_RENDERED_STYLES_

Geschichte

Diese Seite erzählt über die Entstehungsgeschichte des Hofstübchens und führt durch einen Teil der Geschichte der Familie Thorsten Wohlgemuth
https://cdn.gastronovi.com/tmp/images/_649457923-135386_700x368_of_94873720f7044a88.jpeg

Die Hofstelle Peitzmeier

Von 1836 bis zum Jahr 1967 gehörte die Hofstelle der Familie Peitzmeier. Sie umfasste ein Hof- und Stallgebäude, in denen über die Jahre Kühe, Schweine und Pferde gelebt haben sowie ein Wohnhaus.

Familie Wohlgemuth und ihr neues Zuhause

Im Jahr 1967 kauften Leo und Margaretha Wohlgemuth die Hofstelle und zogen mit ihren Kindern aus dem Dorf Dreihausen im Ruhrgebiet nach Mönninghausen. Nach und nach haben sie das Wohnhaus renoviert und den großen Garten mit Obst und Gemüse bepflanzt. Im Jahr 1979 stürzte die baufällige Scheune ein.

Das Stallgebäude

Im Jahr 1988 kam es zu einem Brand im Stallgebäude, das Übergreifen auf das Wohhaus konnte jedoch verhindert werden. Die Stallgebäude wurden zwischen 1990 und 1991 von den Söhnen Martin und Markus Wohlgemuth zu Wohnungen umgebaut.

Der Getränkemarkt Wohlgemuth

Im Jahr 1991 wurde der alte Pferdestall und der dahinterliegende Deelenbereich zum Getränkemarkt umgebaut, in dem sich auch ein Lager, eine Kühlung und ein Büro befanden. Mutter Margaretha Wohlgemuth begann Getränke zu verkaufen und Kunden des Getränkehandels wurden mit dem Bulli beliefert. Bis heute besteht der Lieferservice in die umliegenden Ortschaften Ehringhausen, Dedinghausen, Langeneicke, Lipperode, Störmede sowie Geseke und Teile von Lippstadt.

Getränkehandel

 
Zurück zur Übersicht
https://cdn.gastronovi.com/tmp/images/hofstuebchen-43_700x368_of_9489102426eee2b3.jpg

Die Familie Thorsten Wohlgemuth

1995 lernte Thorsten Wohlgemuth seine Frau Veronika mit ihren Kindern Sabine und Peter kennen. 1999 wurde das Dachgeschoss zu einer Wohnung ausgebaut und nach und nach fertiggestellt. Im Jahr 2001 erblickte das gemeinsame Kind Maria die Welt, 2004 folgte die jüngste Tochter Paula.

Die Gaststätte Zum Hofstübchen

Im Jahr 2001 kam bei Thorsten der Gedanke auf, seinen lang ersehnten Wunsch, die Eröffnung eines kleinen Gasthofs, in die Wirklichkeit umzusetzen. Im Frühjahr 2002 wurde der bereits bestehende Getränkemarkt in einen Anbau vor das Gebäude verlegt, um Platz für den Thekenbereich zu schaffen. Die große Wohnstube von Mutter Margaretha musste weichen, um eine kleine Küche sowie zwei Sitzecken zu bauen. Ein halbes Jahr später wurde noch die Deele als Gesellschaftsraum auf zwei Ebenen umgebaut - heute bekannt als "Gute Stube".

Die Gaststätte Zum Hofstübchen

 
Zurück zur Übersicht

Großumbau im Sommer 2010

Die Küchenkapazität reicht nicht mehr aus. Im anliegenden Garten entsteht ein Anbau für die Küche. Der Getränkemarkt wird in den ehemaligen Schuppen ausgelagert und im bisherigen Verkaufsraum entsteht ein zusätzlicher Raum: das Stübchen, mit Platz für bis zu 30 Personen. Der Thekenkomplex wird in die ehemalige Küche verschoben, jetzt ist Platz für einen Empfangs- und Buffetbereich. Im Jahr 2012 werden einige Fachwerke offengelegt, um mehr Licht und Sicht in die Gute Stube zu bringen.

Großumbau 2010

 
Zurück zur Übersicht

Das neue Deelentor

Im Sommer 2015 wird die komplette Giebelansicht renoviert und anschließend das alte Deelentor durch ein neues verglastes Tor ersetzt. Dadurch wird die Gute Stube ein lichtdurchfluteter Raum.
https://cdn.gastronovi.com/tmp/images/aa60b5c1-60d8-492f-aefc-57124b8a7966_700x368_of_94892494c5e43f7f.jpg

Umbau des Biergartens

Der Biergarten wird mit einem neuen Pflaster ausgestattet. Eine kleine Mauer wird gezogen, um die Gäste vor windigen Wetter zu schützen.

Corona - Lockdown im Jahr 2020/2021

Zwangspause! Durch COVID-19 und die damit verbundenen Richtlinien müssen am 15.03.2020 alle Gaststätten in NRW schließen - auch wir. Drei Monate dauert es, bis wir wieder öffnen dürfen. Rückschlag im November 2020. Gerade als alles wieder angelaufen ist, müssen wir überraschend wieder schließen. Im Mai 2021 dürfen wir öffnen, aufgrund des Inzidenzwertes bereits Innen und Außen, jedoch trotzdem mit strengen Auflagen.

Zum Hofstübchen

Geseker Straße 559590 Geseke Tel. +49 (0)2942 8365E-Mail info@zumhofstuebchen.de

Öffnungszeiten

Donnerstag - Samstag17:00 - 22:00
Sonntag & Feiertag11:00 - 21:00